10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

was draußen wartet

11.6. – 8.8.2010

kuratiert von Kathrin Rhomberg

 

Der Titel der Ausstellung, was draußen wartet, stellte künstlerische Positionen zur Gegenwart von über 40 internationalen KünstlerInnen vor, die die zentrale Frage nach dem Gegenwärtigen und dem Verhältnis, das die Kunst dazu einnimmt, untersuchen. Die gezeigten Arbeiten, darunter mehr als die Hälfte Neuproduktionen, spiegelten die Vielfalt künstlerischer Aneignung und Produktion von Wirklichkeit wider, die unsere Gegenwart bestimmt, und versuchten die verschiedenartigen Wirklichkeiten unserer Gegenwart sichtbar zu machen.

 

Auf Einladung von Kathrin Rhomberg kuratierte der amerikanische Kunsthistoriker Michael Fried in Kooperation mit der Alten Nationalgalerie und dem Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin eine Ausstellung mit Werken von Adolph Menzel (1815-1905). Mit der Auswahl von Zeichnungen und Gouachen des großen Berliner Realisten des 19. Jahrhunderts wurde den zeitgenössischen Arbeiten eine kunsthistorische Position zu Seite gestellt, die die Blickrichtung der 6. Berlin Biennale kontextualisierte.

 

Kathrin Rhomberg erweiterte die Ausstellung und arbeitet in vielen Bereichen der Organisation mit Künstlerinnen und Künstlern zusammen: Michael Schmidts Fotoserie Frauen (1997–99) bespielte vor der Eröffnung der Ausstellung und während der Laufzeit den öffentlichen und medialen Raum. Marion von Osten verlegte ihren künstlerischen Beitrag in die von ihr herausgegeben Ausgabe des e-flux Journals. Thomas Locher entwickelte gemeinsam mit der Grafikerin Yvonne Quirmbach die grafische Gestaltung der 6. Berlin Biennale, und Marcus Geiger entwarf gemeinsam mit Kathrin Rhomberg die Ausstellungsarchitektur.

 

Auftakt der sechste Ausgabe der Berlin Biennale bildete das durch die Europäische Kommission geförderte Projekt Artists Beyond, mit dem die Produktion von KünstlerInnen darunter Mark Boulos, Phil Collins, Marcus Geiger, Nilbar Güreş, Petrit Halilaj, Thomas Locher und Marie Voignier an ihren Wirkungsstätten in einen öffentlichen Dialog eingebunden wurde, in dem der Entstehungsprozess der künstlerischen Arbeit für die 6. Berlin Biennale der jeweiligen Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

 

Das dreitägige Ausstellungsprojekt La monnaie vivante / The Living Currency / Die lebende Münze (nach Pierre Klossowski) fand in der ersten Ausstellungswoche statt und wurde von Pierre Bal-Blanc für die 6. Berlin Biennale inszeniert und in Zusammenarbeit mit dem Theater Hebbel am Ufer (HAU) und dem Centre d’art contemporain de Brétigny (CAC Brétigny) realisiert. Das sich wandelnde Ausstellungsprojekt La monnaie vivante ist dem Vorhaben gewidmet, die vielfältigen gegenwärtigen, aber auch historischen Thematisierungen des Körpers in der bildenden Kunst mit den Körperauffassungen im Bereich von Tanz, Musik und Theater in Dialog treten zu lassen. An drei aufeinanderfolgenden Tagen wurde das Publikum im HAU zum Akteur eines performativen Prozesses, dessen Dauer es selbst bestimmte.

 

Eine Einzelausstellung mit Werken von George Kuchar, entstanden in Zusammenarbeit mit Marc Siegel, wurde in einer Lagerhalle in Berlin-Kreuzberg gezeigt. Am Eröffnungsabend der Ausstellung fanden Performances von Andrej Kuzkin und Marlene Haring statt. Mit unregelmäßig stattfindenden Performances griff Marlene Haring auch während der Laufzeit in die Ausstellung ein.

 

Die Kuratorin der 6. Berlin Biennale

Kathrin Rhomberg

 

 

Kathrin Rhomberg hat im Rahmen der 6. Berlin Biennale folgende Projekte eingeladen:

La monnaie vivante / The Living Currency / Die lebende Münze

Pierre Bal-Blanc

 

Menzels extremer Realismus

Michael Fried in Kooperation mit der Alten Nationalgalerie und dem Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin

 

George Kuchar

Marc Siegel

 

 

Grafische Gestaltung

Thomas Locher

Yvonne Quirmbach

 

6-Berlin-Biennale-Kathrin-Rhomberg

Kathrin Rhomberg, Kuratorin der 6. Berlin Biennale. Foto: Manfred Unger

Kathrin Rhomberg im Katalog der 6. Berlin Biennale

Kann [die Kunst] disparate Wirklichkeiten wahrnehmbar machen und zur reflektierten Teilhabe an ihnen auffordern? Das ist die zentrale Frage, die in der 6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst gestellt werden soll. Wie kann sie für die Betrachter zur Vergewisserung ihrer selbst und der Welt beitragen, wie dazu, dass sie anwesender in dieser Welt sind? [...]Mehr >

Veranstaltungen

08.08.2010 | 8.8.2010, 19 Uhr, KW Institute for Contemporary Art, Augustraße 69, 10117 Berlin

Ion Grigorescu. In the body of the victim

Gespräch mit Ion Grigorescu, Marta Dziewanska und Kathrin Rhomberg Mehr >

01.08.2010 | Kino Arsenal, Kino 1, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin-Mitte

Die 6. Berlin Biennale im Kino Arsenal

Arbeiten von Friedl vom Gröller (Kubelka) und George Kuchar Mehr >

21.07.2010 | KW Institute for Contemporary Art, 1. OG, Auguststraße 69, 10117 Berlin-Mitte

Klingend und Festgehalten

Konzert von Sven-Åke Johansson Mehr >

09.07.2010 | Oranienplatz, am Drachenbrunnen, 10999 Berlin

Künstlertreffen mit Ron Tran

Der Künstler steht für Diskussion und Fragen zur Verfügung. Mehr >

29.06.2010 | Kulturzentrum Anatolischer Aleviten, Waldemarstraße 20, 10999 Berlin-Kreuzberg

Extreme Realism

Gespräch mit Michael Fried, Anri Sala und Gustav Seibt, moderiert von Kathrin Rhomberg Mehr >

17.06.2010 | Hebbel am Ufer – HAU 1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin-Kreuzberg

La Monnaie Vivante

Nach Pierre Klossowski, inszeniert von Pierre Bal-Blanc Mehr >
La Monnaie Vivante

05.06.2010

Real Players

Jungkuratorenworkshop im Rahmen der 6. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst Mehr >
Real Players

27.04.2010 | BAK, basis voor actuele kunst, Utrecht/Niederlande

Artists Beyond: Mark Boulos

Artists Beyond bildet den Auftakt zur 6. Berlin Biennale. Mehr >

12.03.2010 | Cornerhouse, Manchester/Großbritannien

Artists Beyond: Phil Collins

Artists Beyond bildet den Auftakt zur 6. Berlin Biennale. Mehr >

11.03.2010 | Centre d'Art Contemporain de Brétigny/Frankreich

Artists Beyond: Marie Voignier

Artists Beyond bildet den Auftakt zur 6. Berlin Biennale. Mehr >

28.02.2010 | National Library in Prishtina/Kosovo

Artists Beyond: Petrit Halilaj

Artists Beyond bildet den Auftakt zur 6. Berlin Biennale. Mehr >

13.02.2010 | Platform Garanti, Istanbul/Türkei

Artists Beyond: Nilbar Güreş

Artists Beyond bildet den Auftakt zur 6. Berlin Biennale. Mehr >

08.01.2010 | Akademie der bildenden Künste Wien

Artists Beyond: Marcus Geiger

Artists Beyond bildet den Auftakt zur 6. Berlin Biennale. Mehr >
7. Berlin Biennale
5. Berlin Biennale