DATENSCHUTZERKLÄRUNG  UND NUTZUNGSVEREINBARUNG

 

Um die Akkreditierung zur Vorbesichtigung der 10. Berlin Biennale vornehmen zu können, benötigen wir von Ihnen personenbezogene Daten. Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer, u.ä.) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen und europäischen Datenschutzrechts verarbeitet. Daten sind dann personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden Sie der DGSVO, im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Nachstehende Regelungen informieren Sie insoweit über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung, die Nutzung und die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den  KUNST-WERKE BERLIN e. V.

 

KUNST-WERKE BERLIN e. V.

Telefon +49 (0)30 24 34 59 70

office@berlinbiennale.de

 

Wir weisen darauf hin, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist, ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist.

 

Registrierungsfunktion

 

Wir arbeiten für den Akkreditierungsprozesses mit dem onlinebasierten Akkreditierungssystem Accredate. Accredate bietet Ihnen die Möglichkeit, sich ausschließlich für die 10. Berlin Biennale oder alternativ auch für die Nutzung von Accredate für die künftige Akkreditierung zu anderen Veranstaltungen zu registrieren. Die im Zuge dieser Registrierung für die 10. Berlin Biennale eingegebenen Daten, die aus der Eingabemaske des Registrierungsformular ersichtlich sind

 

[PFLICHTFELDER: NAME, VORNAME, E-MAILADRESSE, ANGABEN ZU TÄTIGKEIT UND POSITION]

 

werden durch Accredate für die Verwendung unseres Angebots erhoben, gespeichert und an uns übermittelt und in die Datenbank des KUNST-WERKE e. V. übertragen. Sollten Sie sich auch für die Nutzung von Accredate für die künftige Akkreditierung zu anderen Veranstaltungen registrieren, gilt die Datenschutzerklärung von Accredate. Eine Weitergabe der eingegeben Daten durch den KUNST-WERKE Berlin e.V. an Dritte erfolgt nicht bzw. erfolgt für den Newsletterversand an Newsletter2Go, wenn Sie den Newsletter abonniert haben. Ihre Daten werden von uns genutzt, um Ihre Akkreditierungsanfrage zu prüfen und Ihnen per E-Mail die nötigen Informationen und Unterlagen zur Akkreditierung zu schicken.

 

Akkreditierungsmailings, Newsletter und Pressemitteilungen

 

Wir verschicken für die Akkreditierung zur 10. Berlin Biennale notwendige Mailings über Accredate an die registrierten Nutzer*innen: Eingangsbestätigung der Akkreditierungsanfrage, Akkreditierungsbestätigung mit Zugangscode zu den Vorbesichtigungstagen, Akkreditierungsabsage, generelle Informationen zur Vorbesichtigung und Einladungen zu Veranstaltungen.

 

Darüber hinaus bieten wir Ihnen über Accredate die Möglichkeit, den Berlin-Biennale-Newsletter sowie die Pressemitteilungen des KUNST-WERKE BERLIN e. V. zu abonnieren. Der Newsletter wird über den Service Newsletter2Go verschickt; die Pressemitteilungen werden über den Mailserver des KUNST-WERKE BERLIN e. V. verschickt.

 

Mit dem Newsletter informieren wir in regelmäßigen Abständen über das Programm und die Aktivitäten der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Mit den Pressemitteilungen informieren wir über das Programm und die Aktivitäten des KUNST-WERKE BERLIN e. V. inklusive der Berlin Biennale und der KW Institute for Contemporary Art.

 

Um diese Mailings empfangen zu können, benötigen Sie eine gültige E-Mailadresse. Die von Ihnen eingetragene E-Mail-Adresse wird durch Accredate dahingehend überprüft, ob Sie tatsächlich der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. deren Inhaber den Empfang des Mailings autorisiert hat. Dafür erhalten Sie nach Absenden Ihrer Akkreditierungsanfrage eine E-Mail an die angegebene Adresse mit der Bitte um Bestätigung.Das Abonnement der Newsletter und Pressemitteilungen können Sie jederzeit kündigen.

 

Betroffenenrechte


Sie haben das Recht:

 

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

 

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

 

gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

 

gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

 

gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

 

Widerspruchsrecht

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

 

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: press@berlinbiennale.de

Shop
10. Berlin Biennale