10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018
Crawling Doubles. Colonial Collecting and Affect (series of 4 panels) Dismember, dispossess. Objects and objectification

Die Sandfliege der äthiopischen Region (Diptera, Psychodidae), Orstom, Paris, 1972

12.07.2014 | 14.30 Uhr, Haus am Waldsee

Crawling Doubles. Colonial Collecting and Affect (series of 4 panels): Dismember, disposses. Objects and objectification

 

Mathieu Kleyebe Abonnenc in Zusammenarbeit mit Lotte Arndt und Catalina Lozano

Podiumsdiskussion in englischer Sprache

 

Crawling Doubles. Colonial Collecting and Affect ist eine Diskussionsreihe, die im Rahmen von Abonnencs Projekt organisiert wird. Das höchst umstrittene Feld der kolonialen Sammlungen erfordert eine kontinuierliche Untersuchung über die jeweiligen Disziplingrenzen hinweg. In diesem Zusammenhang werden in den vier Veranstaltungen eine Reihe von Fragen diskutiert und das kritische Gespräch zwischen KünstlerInnen, Researcher, AktivistInnen und KulturwisschenaftlerInnen gefördert, um analytische Methoden und Ansätze zu justieren.

 

Der Status von Objekten in ethnografischen und archäologischen Sammlungen kann sich verändern. In ihrer Rolle als Zeugen konfliktbeladener Beziehungen sind sie sowohl die Ausbeute zweifelhafter Siegeszüge als auch rebellische Beweisstücke, anhand derer sich dominante Narrative hinterfragen lassen. Die TeilnehmerInnen dieser Podiumsdiskussion diskutieren, wie Objekte in Debatten um die Kolonialgeschichte auch über die ihnen wissenschaftlich zugeschriebene Bedeutung hinaus eine Rolle spielen können, zum Beispiel dann, wenn der Objektstatus ethnographischer Artefakte hinterfragt wird, oder wenn es darum geht, die Handlungsmacht von Objekten sowie die hochgradig kontextabhängigen Bedeutungen, deren Träger sie sein können, geltend zu machen.

 

Mit Mariana Castillo Deball, Catalina Lozano und Pauline M'barek, moderiert von Mathieu Kleyebe Abonnenc.

 

Haus am Waldsee, Argentinische Allee 30, 14163 Berlin

Eintritt frei

 

Produziert von Galeries Lafayette Group

 

 

Shop
9. Berlin Biennale