10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

01.08.2010 | Kino Arsenal, Kino 1, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin-Mitte

Die 6. Berlin Biennale im Kino Arsenal

 

1.8.2010, 20 Uhr

Kino Arsenal, Kino 1, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin-Mitte

 

Ein zweiteiliges Programm der 6. Berlin Biennale zeigt Arbeiten von Friedl vom Gröller (Kubelka) und George Kuchar. Vom Gröller (Kubelka) ist Fotografin, Psychoanalytikerin und Filmemacherin. Seit den 1960ern hat sie 16mm-Filmporträts gedreht, die an Warhols Screen Tests erinnern. Doch im Gegensatz zu Warhol tritt sie zuweilen auch vor die Kamera.

 

Kuchar ist ein Pionier des Undergroundfilms. Viele seiner eigenwilligen Melodramen sind Avantgarde-Klassiker geworden, wobei seine Video-Tagebücher weitgehend unbeachtet blieben. Durch ihren dokumentarischen Blick eröffnen sie eine Ebene der Selbstwahrnehmung, die Kuchars melodramatischer Ausgelassenheit Tiefe verleiht.

 

Zur Veranstaltung wird es einführende Worte von Marc Siegel und Ulrich Ziemons geben.

Die 6. Berlin Biennale zeigt Passage Briare von vom Gröller (Kubelka) am Oranienplatz 17 und von Marc Siegel ausgewählte Videoarbeiten Kuchars am Mehringdamm 28.

 

Titelliste

Friedl vom Gröller (Kubelka)

Eine von der Künstlerin zusammengestellte Auswahl an 16- und 35-mm-Filmen:

ERWIN, TONI, ILSE (1968/69, 9 Min.)

GRAF ZOKAN (Franz West) (1969/2002, 3 Min.)

BOSTON STEAMER (2009, 3 Min.)

TURNHEIM (2002-2009, 15 Min.)

DAROU SALAM (2007, 3 Min.)

LE BAROMETRE (2004, 3 Min.)

ALLEGORIE (2004, 3 Min.)

DELPHINE DE OLIVERA (2009, 3 Min.)

HEN-NIGHT (2009, 3 Min.)

DER FOTOTERMIN (2009, 3 Min.)

 

George Kuchar

Wild Night in El Reno (16-mm-Film, 1977, 6 Min.)

Rainy Season (Video, 1987, 28 Min.)

Prisoners of the Prairie (Video,1995, 15 Min.)

Vintage Visitations (Video, 2010, 15 Min.)

 

Eintritt: 6,50 Euro, Studierende/Auszubildende: 5 Euro, Kinder: 3 Euro

www.arsenal-berlin.de/arsenal

 

 

Shop
9. Berlin Biennale