10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

22.05.2008 | Schinkel Pavillon, Oberwallstraße 1, 10117 Berlin-Mitte

Eröffnung Schinkel Pavillon: Masist Gül

Donnerstag, 22. Mai 2008 / 19 – 22 Uhr

Schinkel Pavillon, Oberwallstraße 1, 10117 Berlin-Mitte, U6 Französische Straße, U2 Hausvogteiplatz

 

Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl der Werke von Masist Gül, einem türkischen Schauspieler und autodidaktischen Künstler, der mit verschiedensten Techniken arbeitete und dessen Werk unter anderem Zeichnungen, Gemälde, Kupferstiche und Lyrik umfasst. Die Original-Comic-Bücher des Künstlers sind zusammen mit Notizbüchern, Gemälden, Postern und anderen Objekten aus Masist Güls Besitz in einer von Banu Cennetoğlu und Philippine Hoegen kuratierten Einzelausstellung im Schinkel Pavillon zu sehen. Cennetoğlu und Hoegen sind bildende Künstlerinnen. Sie haben Güls Bücher als Teil ihrer Künstlerbuchserie BENT als Faksimile herausgegeben. Cennetoğlus und Hoegens Veranstaltung mit dem Titel One Night Stand findet am 24. Mai 2008 in den KW Institute for Contemporary Art statt. Masist Gül wurde 1947 in Istanbul (TR) geboren und starb 2003 in Istanbul. Banu Cennetoğlu, geboren 1970 in Ankara (TR), hat ihren Sitz in Istanbul (TR). Philippine Hoegen wurde 1970 in Kitzbühel (AT) geboren. Sie lebt und arbeitet in Amsterdam (NL).

 

Shop
9. Berlin Biennale