10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

10.04.2008 | Schinkel Pavillon, Oberwallstraße 1, 10117 Berlin-Mitte

Eröffnung Schinkel Pavillon: Pushwagner

Donnerstag, 10. April 2008 / 19 – 22 Uhr

Schinkel Pavillon, Oberwallstraße 1, 10117 Berlin-Mitte, U6 Französische Straße, U2 Hausvogteiplatz

 

Dauer: 11. April – 27. April 2008

 

Lars Laumann hat eine Reihe von Pushwagners Werken ausgewählt, die die Bildergeschichte Soft City, Pushwagners Beitrag zur 5. Berlin Biennale in den KW Institute for Contemporary Art, ergänzen. Die Ausstellung im Schinkel Pavillon verbindet großformatige Arbeiten und Ephemera aus öffentlichen und privaten Sammlungen, die zum ersten Mal außerhalb Norwegens gezeigt werden und Einblick in das ungewöhnliche Leben und Schaffen dieses Künstlers geben. Angesiedelt zwischen psychedelischem Comicstrip und der antiutopischen Vision einer Gesellschaft, die von einem militärischen und technokratischen Regime kontrolliert wird, hat sich Pushwagners Arbeit zu einer Inspirationsquelle für eine junge Generation norwegischer Künstler und Musiker entwickelt. Lars Laumanns neues Filmprojekt ist im Rahmen der 5. Berlin Biennale im Skulpturenpark Berlin_Zentrum zu sehen. Pushwagner wurde 1940 in Oslo (NO) geboren. Er lebt und arbeitet in Oslo (NO). Lars Laumann wurde 1977 in Brønnøysund (NO) geboren. Er lebt und arbeitet in Oslo (NO).

 

 

Shop
9. Berlin Biennale