10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

14.06.2012 | 19 Uhr | Friedrichstraße 226

Frieden stiften an der Mauer

EIne Aktion von Michaela Filla

Bringt Kerzen mit. Helft ein Zeichen zu setzen.

 

Die Peace Wall kann nicht um jeden Preis verteidigt werden. Aber welchen Preis zahlen wir, wenn wir zulassen, dass Kunst, die den Diskurs über soziale Missstände aus dem Museum auf die Straße trägt, aus dem Weg geräumt wird? Die Peace Wall fordert zum Anhalten, zum Innehalten auf und schafft Raum für Gespräche. Viele Menschen reagierten mit Wut auf die Unterbrechung des täglichen Treibens. Ihre Wut ließ sie zusammenrücken gegen das Kunstprojekt.

 

Wer steht nun aber auf der Seite der Kunst? Wer bekennt sich zu einer Kunst, die nicht verschönert, sondern verstört. Wir wünschen uns eine friedliche Konfrontation, mit den Geistern, die die Peace Wall weckte. Wir begegnen dem lautem Geschrei mit stiller Trauer und verabschieden uns von einem Symbol, dessen Abtransport die Probleme für die es steht nicht aus der Welt schaffen wird. Wir wollen daran erinnern und Kerzen entzünden.

 

Act for Art: Bringt Kerzen mit. Helft ein Zeichen zu setzen.

Der Wirkungsraum? der Peace Wall

Ein Projekt von Anna Maier, Theresa Pommerenke und Undine Spillner Mehr >
Überlegungen über die „Peace Wall”
Shop
9. Berlin Biennale