10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

13.06.2008 | Volksbühne Rosa-Luxemburg-Platz, Linienstraße 227, 10178 Berlin-Mitte

JO von Cameron Jamie

Freitag, 13. Juni 2008 / 20 Uhr

Volksbühne Rosa-Luxemburg-Platz, Linienstraße 227, 10178 Berlin-Mitte, U2 Rosa-Luxemburg-Platz

Ein Abend mit neuen Solo-Werken des seit den 1970er Jahren für seine eindringlichen und kathartischen Sounderkundungen international gefeierten japanischen Multi-Instrumentalisten und Komponisten Keiji Haino und der Deutschlandpremiere seines Soundtracks für Cameron Jamies vierten Film JO (2004, 42 Min.), für den Jamie eine dreiteilige Untersuchung des gefährlichen Grats zwischen Nationalismus, Patriotismus und Bigotterie angestellt hat. Bei seinem Tauchgang in die peripheren Elemente zeitgenössischer Kultur wird Jamie zum Ethnografen auf der Suche nach alternativen Strategien für das Verständnis und die Interpretation der Ebenen unseres Wissens und unserer kulturellen Strukturen. JO wurde koproduziert in Zusammenarbeit mit der Neuen Galerie Graz am Landesmuseum Joanneum in Graz. Cameron Jamie, geboren 1969 in Los Angeles (US), lebt und arbeitet in Paris (FR). Keiji Haino wurde 1952 in Chiba (JP) geboren und lebt zurzeit in Tokyo (JP).

 

Shop
9. Berlin Biennale