10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

27.04.2008 | HAU 2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin-Kreuzberg

Make Me Stop Smoking – Eine Präsentation von Ideen auf dem Prüfstein

Sonntag, 27. April 2008 / 20 Uhr

HAU 2, Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin-Kreuzberg, U1/U6 Hallesches Tor

Was passiert, wenn eine verloren geglaubte Landschaft durch ihre archivierte Repräsentation gleichsam zurückerobert wird? In seiner Performance Make Me Stop Smoking rekonstruiert Rabih Mroué die radikale, heterogene Landschaft des Libanon, die inzwischen von Krisen und Kriegen zerstört ist. Mithilfe zahlloser anonymer und persönlicher Dokumente, Videos, Fotos, Zeitungsausschnitte und Augenzeugenberichte fügt er ein komplexes System mäandernder Erzählstränge zusammen. Dabei stellt er die Aufrichtigkeit und Stichhaltigkeit der Archivdokumente infrage, während er die Gültigkeit der Rekonstruktion von »Realität« aushandelt. Rabih Mroué, geboren 1967 in Beirut (RL), ist Schauspieler, Regisseur und Dramatiker und freier Redakteur der TDR (The Drama Review). Seit 1990 bringt er seine eigenen Stücke, Performances und Videos heraus. Er lebt und arbeitet in Beirut (RL).

 

 

 

 

Shop
9. Berlin Biennale