10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018

24.05.2008 | Hof der KW Institute for Contemporary Art, Auguststraße 69, 10117 Berlin-Mitte

One Night Stand

Samstag, 24. Mai 2008 / 20 Uhr

Hof der KW Institute for Contemporary Art, Auguststraße 69, 10117 Berlin-Mitte, U6 Oranienburger Tor, S1/S2/S25 Oranienburger Straße, S5/S7/S9 Hackescher Markt

One Night Stand wird als eine kleine Buchmesse im Hof der KW Institute for Contemporary Art organisiert, bei der die internationalen Teilnehmer Buchprojekte präsentieren, die sie Interessierten erklären und verkaufen. Der gemeinsame Nenner der zum One Night Stand eingeladenen Teilnehmer besteht darin, dass das Ergebnis ihres fortlaufenden kollaborativen Experimentierens mit Drucksachen Publikationen sind, die als autonome Kunstprojekte fungieren. Die meisten sind unabhängige Printprojekte, die von Künstlern initiiert wurden. One Night Stand präsentiert ungewöhnliche Publikationen, sei es aufgrund ihres Formats, des Inhalts oder der Haltung und Motivation ihrer Macher, denen mit dieser Veranstaltung eine besondere Aufmerksamkeit zuteil werden soll.

Die Teilnehmer sind: 
Anita Di Bianco, New York, Corrections and Clarifications
Bent Books, Istanbul
Documentation Celine Duval, Normandie
Eva Weinmayr, London, rumors
Kristina Ask, Kopenhagen, DICTIONARY and printed projects
Michalis Pichler, Berlin, publications and Archive of Shredded Catalogues
Rita McBride, Düsseldorf, books
Samandal Comics Magazine, Beirut
Temporary Services, Chicago
Uqbar Foundation, Amsterdam 
One Night Stand wurde initiiert von BENT, einer Zusammenarbeit von Philippine Hoegen und der von Banu Cennetoğlu geleiteten Istanbuler Künstlerinitiative BAS. Cennetoğlu und Hoegen präsentieren zudem die Arbeiten von Masist Gül im Schinkel Pavillon.

Shop
9. Berlin Biennale