10th Berlin Biennale for Contemporary Art 9.6.–9.9.2018
7-berlin-biennale-pixadores

Foto: André Veira

09.06.2012 | 16 Uhr | St. Elisabeth-Kirche

Politik der Armen

Präsentation und Mal-Workshop mit Pixadores in Portugiesisch mit englischer Übersetzung

Die Pixadores sind Mitglieder der Pixação-Bewegung in São Paulo. Viele Menschen der unteren Klassen bedienen sich der Streetart, um ihre politischen Wünsche durch eine von ihnen entwickelte Tagger-Sprache auszudrücken.

 

Die Abbildung zeigt Pixaçao-Tags, mit denen ganz São Paulo überzogen ist, von den öffentlichen Plätzen bis zu Wänden und Mauern, Dächern und Balkonen verlassener Hochhäuser. Beinahe jede Straße dieser Elf-Millionen-Stadt ist mit Tags versehen. Die Pixadores haben sich auch Orte ausgesucht, an denen sie als Künstler wahrgenommen werden. Eine dieser Spray-Attacken richtete sich gegen die Kunstakademie. Die Aktion wurde von Rafael Pixobomb als Abschlussarbeit vorgestellt, aber als reiner Vandalismus abgelehnt und von Sicherheitskräften und Polizei verhindert.

St. Elisabeth-Kirche

Invalidenstraße 3, 10115 BerlinMehr >

7-berlin-biennale-elisabethkirche
Shop
9. Berlin Biennale